„Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist.“ (John Dewey)

Was so einfach klingt, birgt oft so manche Hürde und Herausforderung. Sowohl im privaten als auch im beruflichen Alltag sieht man manchmal „den Wald vor lauter Bäumen“ nicht mehr. Soll heißen: wer sich mit vielen, scheinbar nicht mehr zu bewältigenden Problemen auseinandersetzen muss, sieht nicht mehr klar und kann Wichtiges nicht von Unwichtigem unterscheiden. Sie/Er dreht sich geistig im Kreis und findet keinen klar sichtbaren Weg heraus.
So vielfältig die Gründe dafür sind, finden sich im therapeutischen Gespräch oft sogenannte „Aha-Erlebnisse“, die die Situation klarer scheinen lassen und so verständlich machen.

Ich arbeite gemeinsam mit Ihnen über die rationale, die emotionale, die lösungsorientierte und die tiefenpsychologische Ebene. Hierbei bediene ich mich der Methoden der Gesprächstherapie nach Rogers sowie einiger Elemente der kognitiven Verhaltenstherapie, der Gestalttherapie nach Perls, des NLP sowie verschiedener Entspannungsverfahren.

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie begleite ich Sie in Themenbereichen wie

  • Erschöpfung, Burnout, Stress und Stressfolgen
  • Dauerhafter Anspannung, Unruhe
  • Depression
  • Ängste, Phobien
  • Schlafstörungen, Sozialer Jetlag
  • Psychosomatischen Störungen wie Asthma, Neurodermitis

 

Gesprächs(psycho)therapie – was ist das?

  • Sich alles von der Seele reden dürfen
  • Alles – wirklich alles – aussprechen dürfen, auch die geheimsten Dinge
  • Es gibt kein „richtig oder falsch“, „logisch oder nicht logisch“
  • Befreit von der Sorge, bewertet oder gar verurteilt zu werden
  • Wissen, dass alles Gesagte vertraulich behandelt wird
  • Wärme und Verständnis bekommen
  • Auf neutralem Boden, an einem sicheren Ort alles loswerden dürfen

… und wie wirkt sie?

  • Loslassen-entrŸmpeln 2Sobald ein Problem, ein Gefühl klar benannt wird, aktiviert sich das Gehirn besser als beim Allein-Grübeln
  • Gemeinsam werden verständliche Formulierungen und Strukturen für Gefühle und Probleme gefunden
  • Gemeinsam werden Lösungsmöglichkeiten herausgearbeitet, die Sie zwar schon in sich tragen, die aber im „Wald vor lauter Bäumen“ vorher nicht sichtbar sind
  • Die geistigen Selbstheilungskräfte werden mobilisiert – eine Hilfe zur Selbsthilfe